Skurriles am Wegesrande.

Ich trumpe, ich trumpe quasi auf: Ein paar Bilder plus Text ohne Inhalt. Macht nichts, denn es folgt gleich ein zweiter Eintrag mit wenigen Bilder plus Text mit Inhalt. Unverschämt werde ich dabei jedoch nicht. Zu den Bildern:

– Fußball-Schafe: Bayern gegen Madrid. Keine Unachuldslämmer, natürlich nicht. Wo die nur ihr Geld versteckt haben? Der Manager war nicht zu sehen. Vielleicht noch hinter schwedischen Gardinen. (Auf dem Weg von Concepcion nach Temuco.)

– Inspector Fernandez: Ein eigener Ort! „Harry, fahr schon mal den Wagen vor!“ (Kurz vor Temuco.)

– Kartoffel Pack: Doppelschutz Fungizid Packung: Auch wenn es in eine andere Kiste gehört, erinnert mich das an eine Anekdote von B.S. früher aus N. jetzt aus R., der in der Mensa, als mal wieder nicht klar war, ob das Messer zu stumpf oder die Pizza zu hart war, erzählte, das die Kartoffeln bei der Bundeswehr gekennzeichnet waren mit: „Nur für Schweinezucht und Bundeswehr.“ (Kurz vor Temuco.)

– Hotel Bayern: Da hätte ich eingebuchtet, perdona eingebucht, umsonst aufgrund Name und Herkunft versteht sich, hätte ich nicht schon eine nette Unterkunft gefunden gehabt. (Temuco.)

– Ghost Bikes, designed und zusammengeschraubt in Oberpfalz, vielleicht mittlerweile auch nicht mehr. Das Bild hat die Verkäuferin geschossen. Sie hätte ich fast umarmt – war eine Hübsche – denn sie hatte, was ich drei Wochen lang gesucht habe: Einen Griff für meinen Alu-Topf, den ich bis zuletzt mit der Zange mangels Alternativen malträtiert hatte. Den Griff hatte ich bei den Geysiren in El Tatio verschlampt. –  Ja, Verzeihung, ein Bild von der Verkäuferin wäre angebrachter gewesen. (Temuco.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu