Eine Reise geht zu Ende.

Das Ende schob Herr Beyer noch eine Zeit lang vor sich her. Prokrastination, die Aufschieberei, soll aber durchaus positive Effekte haben, so hat er gelernt. Sie erlaubt dem intelligenten Individuum, sich Gedanken über den idealen Lösungsweg einer Herausforderung zu machen, ehe es zur Tat schreitet.

Nun ist es aber soweit: Herr Beyer wird seinen Abschlussbericht zur Chile-Reise 2016/2017 am 13.01.2018 vorlegen, beziehungsweise vortragen. Schon jetzt ist er Roman Binner und der Franconian International School in Erlangen sehr dankbar, dass sie eine wunderbare Bühne für den Reisebericht bieten werden. Das dortige Theater zeichnet sich durch genügend Platz und exzellente Technik aus.

Der Eintritt wird frei sein, denn wie alles, geht es ausschließlich um Herrn Beyers persönliche Glückseeligkeit. Er freut sich darauf, seine kleinen Reiseabenteuer vor größerem Publikum Revue passieren zu lassen und in Erinnerungen zu schwelgen. Jedoch bittet er das prospektive Publikum auf Outdoorkleidung zu verzichten, oder nur neue oder soeben gewaschene beziehungsweise geputzte Outdoorkleidung zu tragen. Insbesondere auf die Schuhe ist zu achten, wobei es ihm nicht um den Geruch geht. Außerdem bittet Herr Beyer ganz im Selbstversorger-Stil eigene Verpflegung mitzubringen und deren Überbleibsel unbedingt wieder mitzunehmen.

Das prospektive Publikum wird sich einen Gefallen damit tun, sich in der Woche vor der Veranstaltung nochmals auf radness.de vorbeizugucken, um mögliche Neuigkeiten oder Änderungen zu erfahren. Nicht, dass er sich bis dato im Cuba libre-Vollrausch einen Anhang hat aufschwatzen lassen oder bei der Längsten Nachtwanderung des Jahres vom Zuckerhut abgestürzt ist.

In diesem Sinne, hast luego, ciao ciao und ba ba!

 

 

One Comment

  1. Siglinde Beyer

    Wir sind ja echt gespannt was da alles so auf uns zukommt., die INFO zur Verpflegung ist echt wichtig, weil wir doch alle paar Stunden was essen müssen um nicht vom Gewicht zu fallen. Wir freuen uns und sind voller Erwartung.
    Mama und Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu