Viel fehlt nicht mehr: Am Samstag steigt die Sause.

Roman gilt größter Dank. Als er Herrn Beyer berichtete, dass er einen geeigneten Raum für eine Multivisionsshow in der Franconian International School in Erlangen hätte, dachte dieser, also Herr Beyer, an ein „olles“ Klassenzimmer. Weit gefehlt, jedoch! Roman ist der Herrscher über ein Theater mit 200 Sitzeplätzen, Monsterbeamer und Megasound. Wie geschaffen, also, Herrn Beyer richtig in Szene zu setzen.

Herr Beyer läuft allmählich zu alter Form auf. Viel fehlt nicht mehr. Höchstens wenige Millimeter und vielleicht etwas Wasserstoffperoxid, denn seine aktuelle Hauptbeschäftigung bietet nur unzureichend Sonneneinstrahlung um die Haare zu bleichen. Jegliche Diskriminierungsversuche wehrt er gekonnt ab.

Am Samstag, dem 13.01.2018, wird also Herrn Beyers lange Reise enden.

Wo: Franconian International School im Rötelheimpark Erlangen – den Rest der Orientierung erledigt Google, Okay Google?

Wann: 16:00 Uhr

Was: Radness: Chile von Nord nach Süd. Ein Grand Adventure on 56-X Spokes.

Was kostet es? Nichts. Dafür besteht auch keine Garantie, dass Herrn Beyers Rechner nicht doch absäuft. Dann gäbe es Geschichten ohne Bilder – like in the very old times.

Was gibt es zum Essen? Nichts, es herrscht Selbstversorgung, um nicht mit den diversen postweihnachtlichen Diäten zu interferieren. Also, in einfachen Worten: Bitte Essen und Trinken selbst mitbringen!

 

 

 

5 Comments

  1. Siglinde Beyer

    und schon aufgeregt ?
    Wahrscheinlich arbeitest Du auf eine Teilnahme zum Fernwehfestival hin.
    Bis morgen dann.
    Liebe Grüße

  2. Julia

    Also das mit dem Wasserstoffperoxid hätten wir schon notfalls auch während deiner aktuellem Hauptbeschäftigung erledigen können!! Ich berate dich da nächste Woche gerne kompetent 😛 Ich hoffe es hat alles gut geklappt und du hattest Spaß!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu