Füchungen nach E.P., Teil 2

Ein Wochenendbeitrag. Das Lesen empfiehlt sich bei hinreichend Zeit und Muse und einer Tasse Kaffee. Füchungen, wobei man eher von Vühchungen sprechen sollte, um dem fränkischen Dialekt vollends gerecht zu werden, ist ein objektiver Begriff. Er fücht sich hier hervorragend ein. Hinter Füchungen könnte sich Verschiedenes verbergen: Zufall, Schicksal, eine ordnende Kraft, die Mancheiner gar … [Read more…]

Urlaubsgefühle.

Viel, sehr viel gäbe es aufzuarbeiten: Aufgrund der besonderen Erlebnisse ist der Autor heute zu müde, wohlgewählte Worte zu finden. Sun Tsu, manche schreiben auch Sunzi, ausgesprochen wird es wohl Su-u, der große chinesische Kriegsstratege, hat gesagt: „Man möge sein Heer auf unwegsamen Grund führen, dann werde es um sein Leben kämpfen.“ Nun, ganz so drastisch … [Read more…]

Friede, Freude, Apfelstrudel.

Tag 2 begann mit einem gemeinsamen Frühstück mit der Backpacker Community, wovor ich mich an Tag 1 noch gedrückt hatte. Da hatte ich auch noch genügend Kekse. Fairerweise sollte ich einwerfen, dass ich mich beim gemeinsamen Frühstück auf meinen geliebten Beobachterposten zurückgezogen hatte und der Backpacker-Jugend beim Frühstück beiwohnte. Und da fiel mir dieses Schild auf, das … [Read more…]